Vergrößernde Sehhilfen

Vergrößernde Sehhilfen

Vergrößernde Sehhilfen für die optische Korrektion
bei herabgesetzter Sehleistung

Was versteht man unter herabgesetzter Sehleistung?

Unter herabgesetzter Sehleistung versteht man allgemein eine Sehbehinderung, die auf krankhafte oder degenerative (altersbedingte) Veränderungen der Augen zurückzuführen ist.

Wie wirken sich Sehbehinderungen aus?

Die Form der Beeinträchtigung der Sehleistung hängt ab von der Art der Sehbehinderung. Bei bestimmten Formen ist das zentrale Sehen (in der Netzhautmitte) beeinträchtigt, das zum Erkennen von Einzelheiten dient. Das räumliche Orientierungsvermögen bleibt jedoch durch das sogenannte periphere Sehen erhalten. In diesen Fällen kann man auch mit der besten Brille beispielsweise Zeitungen und Bücher nicht mehr lesen und auch keine Details in der Ferne erkennen.

Was kann der Sehbehinderte tun?

Wichtig ist zunächst: durch den Augenarzt feststellen lassen, welche Art der Sehbehinderung vorliegt. Augenarzt und Augenoptiker können anhand des Befundes beurteilen, welche Erfolgsaussichten bestehen und entsprechende Spezialsehhilfen testen.

Was versteht man unter Spezialsehhilfen?

Spezialsehhilfen sind Sehhilfen besonderer Art, die für die Ferne und/oder Nähe vergrößern. Das Angebot umfasst verschiedene optische Systeme für den Handgebrauch oder solche, die in der Brille integriert sind oder an ihr befestigt werden. Der besondere Vorteil vieler Spezialsehhilfen von Carl Zeiss ist die Möglichkeit, sie gleichzeitig sowohl für die Ferne als auch für die Nähe verwenden zu können.

Nähere Information finden Sie unter diesem Link:

https://www.zeiss.de/vision-care/fuer-augenoptiker/produkte/weitere-zeiss-markenprodukte/vergroessernde-sehhilfen.html