Tipps

Tipps

Gewissenhafte Pflege und richtige Handhabung garantieren die lange Lebensdauer und optimale Qualität Ihrer Brille.

Um Ihre Brille zu putzen, nehmen Sie die Brillenhälfte am Fassungs- bzw. Glasrand zwischen Daumen und Zeigefinger. Dann das gefasste Glas reinigen. Am besten reinigen Sie Brillengläser unter fließendem Wasser mit speziellen Reinigungsmitteln. Schmutzpartikel werden einfach fortgespült. Für unterwegs empfehlen sich Mikrofasertücher. Wohin mit der Brille? Ein festes Brillenetui ist der beste Platz für Ihre Brille, wenn sie nicht gerade benötigt wird. Legen Sie Ihre Brille nie mit der Glasseite nach unten auf einen Tisch o. ä., sie kann durch Staubpartikel und Schmutzkörnchen verkratzen. Ein paar Worte zum Thema Ersatzbrille: So mancher Fehlsichtige ist ohne seine Brille verloren. Deshalb ist es ärgerlich, wenn sie kaputt- bzw. verlorengeht und keine Ersatzbrille zur Verfügung steht. Überall, in jedem Kaufhaus, werden sogenannte „Fertig-Lesebrillen“ angeboten. Die Frage ist jedoch, ob diese Fertigbrillen für die Augen schädlich sind? Schließlich sind sie nicht, wie die Brille die Sie von uns bekommen, an Ihre Augen angepasst. Wenn die Sehschärfe Ihrer Augen sehr unterschiedlich ist, sind Fertigbrillen nicht für Sie geeignet. Die beiden Gläser haben immer die gleiche Stärke, Ihre Augen aber häufig nicht. Außerdem muss der Abstand zwischen dem Mittelpunkt dieser Gläser der gleiche sein wie der Abstand zwischen Ihren Augen. Ist das nicht der Fall, wird das Bild etwas verzerrt beim Lesen, und das ermüdet. Als Notlösung können diese Fertigbrillen eine große Hilfe sein, aber für einen längeren Zeitraum sind sie nicht gedacht, und sie können auch auf keinen Fall den Weg zum Optiker ersetzen. Wenn Sie eine Ersatzbrille benötigen, kommen Sie zu uns! Wir zeigen Ihnen gerne geeignete Modelle für jeden Geldbeutel!